• M8architekten in muenchen schwabing suchen ab september 2018 praktikanten  bewerben unter office m8architekten original
  • M8architekten muenchen schwabing suchen ab januar 2018 praktikanten   bewerben unter office m8architekten original
  • M8architekten muenchen schwabing tiny house wettbewerb wohnraum fuer alle do it yourself seestadt aspern wien  original
  • Tiny house kitchen platznot wohnen auf engstem raum flexiblie wohnung m8architekten original
  • Wohnen auf rollen trailer slide mobiles leben flexibles wohnen m8architekten muenchen original
  • Wettbewerb wohnraum fuer alle m8architekten tumbleweed tiny house company do it yourself %c3%bcbergangswohnen original
  • Tempor%c3%a4re siedlung allach flexible wohnung wohnen auf engstem raum platznot muenchen original
  • Tempor%c3%a4re siedlung allach tiny house m8 architekten wettbewerb wohnraum fuer alle muenchen original
  • Seestadt aspern dichtes wohnen mobilitaet platznot original
  • Wettbewerb wohnraum fuer alle muenchen m8 architekten dichtes zusammenleben tiny house konzept original
  • Seestadt aspern urbanit%c3%a4t dichtes wohnen m8architekten wohnraum fuer alle hannah arendt park original
  • Anpassbare wohnungen flexibles wohnen individuelles wohnen multifuktionales wohnen kosteng%c3%bcnstiges wohnen original
  • Kranensee kranentanz seestadt aspern wettbewerb wohnraum fuer alle muenchen m8architekten muenchen tiny houses original
  • Seestadt aspern d10 wien flexible wohnungen wohnraum fuer alle original

Wettbewerb Wohnraum für Alle

Bauherr Deutscher Werkbund Bayern e.V . Seidlvilla
Standort München
Jahr 2015
Status Entwurf

SCHNELL: SELBSTINITIATIV und FLEXIBEL

tiny house & do it yourself

Die Konzepte „tiny house“ und „do it yourself“ werden für eine Lösung genutzt, die es ermöglicht, Wohnen für alle, schnell zu realisieren. Durch das gemeinschaftliche Aufbauen kommt es zum Austausch, Kennenlernen und Selbstorganisation. Die neuen Bewohner werden zu Akteuren: Sie können ihren Pioniergeist beim aktiven Gestalten ihres Wohn- und Lebensraumes entfalten.

Neben der mittelfristigen individuellen Wohnlösung entstehen das Gefühl von „ich kann was anpacken“, Verantwortung und Liebe für das Geschaffene. Das beim Hausbau angeeignete Wissen wird weitergegeben und „Neue“ werden unterstützt. Die Minihäuser können durch ihren fahrbaren Unterbau nach Wunsch oder Notwendigkeit flexibel an einem anderen Ort aufgestellt werden. Sie sind eine kostengünstige und liebevolle Alternative zu Baracken oder Containern, da sie in Eigenregie mit geringem finanziellen Aufwand, minimalen Raumbedarf und unter Verwendung nachwachsender Rohstoffe wie Holz aufgebaut, ressourcenschonenden Betrieb und andere Nutzungen als „Gästehäuser“ oder „Studentenappartements“ ermöglichen.

Temporäre Siedlung für 35 Häuser in Allach

Am westlichen Rand Münchens in Allach soll eine kleine Siedlung für selbstinitiatives und flexibles Wohnen mit 35 Parzellen für je 100qm entstehen. Nach dem Prinzip „do-it-yourself“ werden mit individuellen Bausätzen gemeinsam Minihäuser aufgebaut. Material und Infrastruktur mit Wasser, Abwasser und Strom wie für einen Campingplatz bzw. Fußballplatz werden bereitgestellt. Die Koordination übernimmt die Stadtverwaltung gemeinsam mit interessierten Initiativen und Freiwilligen.

BEWUSST: NACHHALTIG und DICHT

wenn die Stadt…

…Raum für Interaktion und Aktivität bietet - Kommunikation - Mobilität - Arbeitsplätze - Bildung - Dienstleistung - Erholung

Die Seestadt Wiens zählt zu den größten Stadtentwicklungsprojekten Europas. Sie wird ein neuer, multifunktionaler dichter Stadtteil mit hochwertigen Wohnungen und großzügigen Büroflächen, Produktions- und Dienstleistungsunternehmen, Wissenschaft, Forschung und Bildung. Die Seestadt entsteht im 22. Wiener Gemeindebezirk im Nordosten Wiens – mit Anbindungen an die Stadtzentren der Twin Cities Wien und Bratislava. Auf einer Gesamtfläche von 240 Hektar entstehen Neubauten mit einer geplanten Bruttogeschoßfläche von mehr als 2,2 Mio. m² für mehr als 30.000 Bewohner und 20.000 Arbeitsplätze. Insgesamt 4 Mrd. Euro werden in die Entwicklung von Seestadt investiert. Die ersten BewohnerInnen sind Ende 2014 eingezogen. Bis 2016 entstehen rund 2.600 Wohneinheiten für rund 6.000 Menschen und 2.000 Arbeitsplätze.

wenn das Gebäude…

…privat und öffentlich verbindet und ergänzt, was in der Nachbarschaft fehlt - Gemeinschaftsräume - Gästewohnung - Lokale - Waschsalon - Freiräume und Treffpunkte

wenn die Wohnung…

…Privatheit und Identität verleiht - Flexibilität und Variationsmöglichkeiten - nachhaltige Materialien - hochwertiger technischer Ausbau

Die Wohnungen von D10 sind für kleine und mittlere Einkommensschichten konzipiert. Der Mietpreis wurde von der Stadt gedeckelt und liegt bei 7,50€ pro m2. Dennoch gibt es eine hochwertige Ausstattung und entspricht den Anforderungen eines Niedrigenergiehauses. Die geringen Baukosten gehen auf konzeptionelle Innovationen zurück. Die Grundrisse sind knapp bemessen und lassen sich den verschiedenen Lebenssituationen anpassen: die 5-Zimmer Familienwohnung funktioniert auch als Loft. Ein Teil der Wohnungen wurde nutzungsoffen mit einer lichten Raumhöhe von 2,80m ausgeführt und kann als Büro sowie als Wohnraum genutzt werden.

wenn der Planungsprozess…

…von allen Beteiligten gemeinsam begonnen und durchgeführt wird Tovatt Architects and Planners gewann 2005 den internationalen Wettbewerb für den Masterplan der Seestadt Aspern in Wien. Dem Wettbewerbsgewinn folgte ein Direktauftrag für das Stadthaus D10

Bauträger: Österreichisches Volkswohnungswerk, Erste gemeinnützige Wohnungsgesellschaft Planung: Tovatt Architects and Planners Ausführungsplanung: Mischek Ziviltechniker GesmbH Freiraumplanung: zwoPK

Blind

m8architekten

christian winter
mia winter
partnerschaftsgesellschaft

parzivalstraße 25
80804 münchen
t +49.89.321 64 98.40
f +49.89.321 64 98.59
office@m8architekten.com